Sprache/Language::
Keine Artikel im Warenkorb
The No.1 Heavy Metal Bus Trip to Wacken Open Air 2018 (Estd. 2008)
Wackenbus.de ist ein Angebot der Rockfahrzentrale UG (haftungsbeschränkt)
Es gelten daher deren folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 01.08.2015
Download-Version der aktuell gültigen AGB der Rockfahrzentrale mit Stand vom 01.08.2015

Inhaltsverzeichnis

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Rockfahrzentrale UG (haftungsbeschränkt)

1 Geltungsbereich

2 Vertragsschluss

4 Preise und Zahlungsbedingungen

5 Liefer und Versandbedingungen

6 Freiwillige Rücknahmeoption

7 Mängelhaftung

8 Anwendbares Recht

B. Kundeninformationen

1 Informationen zur Identität des Verkäufers

2 Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

3 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

4 Informationen zu Zahlung und Lieferung

5 Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

6 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

7 Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen

8 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen von „Rockfahrzentrale UG (haftungsbeschränkt)“ (nachfolgend „Verkäufer“), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop angebotenen Produkte und Dienstleistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, außer es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Ein Verbraucher im Sinn dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2 Vertragsschluss

2.1 Der Kunde kann das Angebot ausschließlich über das auf der Internetseite des Verkäufers integrierte Onlineshop-System abgeben. Bei einer Bestellung über das Onlineshop-System gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und Dienstleistungen ab.

2.2 Der Verkäufer gewährt ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag (Stornorecht), welches der Käufer innerhalb von 7 Tagen nach Bestelldatum wahrnehmen kann, sofern noch keine Zahlung des Kunden auf einem der Konten des Verkäufers eingegangen ist. Das Rücktrittsrecht kann per E-Mail oder telefonisch wahrgenommen werden und wird durch eine automatische E-Mail des Shopsystems bestätigt.

2.3 Der Verkäufer nimmt das Angebot des Kunden automatisch durch sein Shopsystem an, sofern eine Auftragsbestätigung auf elektronisch per E-Mail dem Kunden zugeht. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen. Dem Verkäufer steht ein 30tägiges Recht des Rücktritts von der Annahme der Bestellung zu, insbesondere im Falle einer versehentlichen Überbuchung einer angebotenen Transportleistung.

2.4 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse aktiv, empfangsbereit und korrekt ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3 Widerrufsrecht

3.1 Da es sich bei den im Online-Shop angebotenen Leistungen um Transferfahrten zu Veranstaltungen und somit um Beförderungsleistungen handelt, ist diese Leistung gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB vom Wiederrufsrecht ausgenommen und kann daher nur bis zum Vertragsschluss widerrufen werden. Zum Vorteil des Kunden wird zusätzlich ein Widerruf innerhalb von 7 Tagen nach Bestelldatum eingeräumt (siehe auch Punkt 2.2).

3.2 Falls es sich bei dem gekauften Artikel lediglich um ein Busticket (Ticket, das zur Wahrnehmung einer Transportleistung berechtigt) handelt, wird dem Kunden das Recht eingeräumt, dieses maximal zum Einkaufspreis an beliebiger Stelle zu verkaufen, sofern der neue Besitzer an den Verkäufer gemeldet wird. Die Ticket-Kombination aus Busticket und einem Festivalticket kann nur in Absprache mit dem Verkäufer verkauft werden.

3.3 Beachten Sie daneben bitte auch eventuell angebotene freiwillige Rücknahmeoptionen oder Reiserücktrittsversicherungen unter Punkt 6.

4 Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise und enthalten, sofern ausgewiesen, die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Im Falle von Transportleistungen für Endkunden entfällt die Umsatzsteuer gemäß § 25 UStG. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Versandkosten und Zahlungsgebühren werden bei der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot gesondert angegeben.

4.2 Für Lieferungen innerhalb Deutschlands bietet der Verkäufer folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

    • Vorauskasse per
      • Überweisung (ohne zusätzliche Zahlungsgebühr)
      • PayPal (zuzüglich Zahlungsgebühr in Höhe von 4% vom Auftragswert)
      • Sofortüberweisung.de (zuzüglich Zahlungsgebühr in Höhe von 2% vom Auftragswert)
      • Kreditkartenzahlung (zuzüglich Zahlungsgebühr in Höhe von 4% vom Auftragswert)
      • Giropay (zuzüglich Zahlungsgebühr in Höhe von 2% vom Auftragswert)
    • Weitere Zahlungsoptionen können je nach Artikel und Jahreszeit angeboten werden.

4.3 Wird für den jeweiligen Artikel zusätzlich ein Versand ins Ausland angeboten, hat der Kunde für Lieferungen ins Ausland folgende Zahlungsmöglichkeiten, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

    • Die Zahlungsmöglichkeiten aus dem Ausland entsprechen denen von Punkt 4.2

Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle).

4.4 Die Fahrkarten und Tickets werden nur nach Zahlungseingang versandt (Vorauskasse). Die Zahlung ist daher sofort nach Vertragsabschluss fällig. Eine Vereinbarung von Anzahlungen und Ratenzahlungen ist nach Rücksprache mit dem Verkäufer möglich. Der Versand der Eintrittskarten oder Waren erfolgt dann nach vollständiger Zahlung. Bei Ausbleiben der Zahlung behält sich der Verkäufer vor, nach zwei Mahnungen per E-Mail, einem Kontaktversuch per Telefon sowie einer Mahnung per Post eine Inkassofirma oder einen Rechtsanwalt mit der Beitreibung des offenen Betrages zu beauftragen.

5 Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung der Fahrkarte erfolgt regelmäßig wahlweise auf dem Versandweg und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift oder aber per Übergabe bei Abfahrt. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Kaufabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.2 Sendet das Transportunternehmen die versandten Fahrkarten an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

6 Freiwillige Rücknahmeoption und Reiserücktrittsversicherung

6.1 Der Verkäufer bietet ein begrenztes Kontingent einer zusätzlich buchbaren aufpreispflichtigen Rücknahmeoption an. Jedem Käufer, der diese Option für ein Busticket mitbucht, wird das Recht eingeräumt, bis zu einem Zeitpunkt von 42 Tagen vor dem Abfahrtstermin der gebuchten Transportleistung ein gekauftes Busticket inklusive aller zusätzlich gebuchten Optionen (z.B. Festivaltickets) zurückzugeben.

6.1.1 Diese freiwillige Rücknahmeoption beschränkt nicht die gesetzlichen Rechte des Kunden, insbesondere aus Gewährleistung oder nach dem gesetzlichen Widerrufsrecht, wie in A. 3. unserer AGB dargestellt.

6.1.2 Die Rücknahmeoption kann im jeweiligen Shop bei ausgewählten Produkten aufpreispflichtig hinzugebucht werden. Bei Eintritt des Falles der Rücknahme wird ein Selbstbehalt in Höhe von € 40,00 pro Busticket mit der zurückzuzahlenden Summe verrechnet. Gezahlte Zahlungsgebühren oder Versandkosten werden nicht erstattet.

6.1.3 Die Nutzung der Rücknahmeoption muss dem Verkäufer per E-Mail rechtzeitig bis spätestens 42 Tage vor Abfahrtstermin mitgeteilt werden. Betroffene Bustickets müssen dann innerhalb von 3 Werktagen per Einschreiben zum Verkäufer zurückgesendet werden. Es gilt das Datum des Poststempels. Bei Verspätungen kann die Rückerstattung verweigert werden.

6.2 Der Verkäufer bietet ein begrenztes Kontingent einer zusätzlich buchbaren Reiserücktrittsversicherung zu den zu buchenden Produkten an, die aufpreispflichtig ist und über einen Dritten versichert wird. Der Käufer stimmt bei Buchung dieser Versicherung zu, dass seine für die Bestellung angegebenen personenbezogenen Daten im notwendingen Umfang an den Versicherer weitergeleitet werden. Eine entsprechende Versicherungspolice wird durch den Verkäufer oder den Versicherer selbst an den Käufer entweder per E-Mail oder per Post versendet.

6.2.1 Es gelten dafür in jedem Fall die Versicherungsbedingungen des externen Versicherers, die dem Kunden vor Buchung der Option über die Webseite des Shops zugänglich gemacht werden.

6.2.2 Bei Eintritt des Versicherungsfalles erfolgt die Abwicklung der Regulierung direkt über den externen Versicherer. Der Verkäufer haftet nicht für Probleme mit diesem Dritten.

7 Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

8 Anwendbares Recht

8.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

8.2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

8.3 Die Vertragssprache ist Deutsch. Eine Übersetzung von Seiten auf Englisch dient nur der näheren Information ausländischer Kunden und ist niemals verbindlich!

8.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder lückenhaft sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Eine derart unwirksame Bestimmung ist durch eine gesetzlich zulässige, ihrem wirtschaftlichen Zweck entsprechenden Bestimmung zu ersetzen.

8.5 Ihre Daten werden zum Zwecke der Vertrags- und Rechnungsabwicklung gespeichert und verarbeitet und werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergeleitet, sondern vertraulich behandelt. Für Auskunft über Sperrung oder Löschung Ihrer Daten genügt eine E-Mail an info@rockfahrzentrale.de.

B. Kundeninformationen

1 Informationen zur Identität des Verkäufers

Rockfahrzentrale UG (haftungsbeschränkt)
vertreten durch
Geschäftsführer Robert Skiba
Sitz der Gesellschaft:
An der Aacht 13
53518 Wimbach
Tel.: 02691-8839401
Fax: 02691-8839409
E-Mail: info@rockfahrzentrale.de und weitere

2 Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung.

3 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe der Ziffer A. 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers.

4 Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer A. 4, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer A. 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers.

5 Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Der Vertragsschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

5.1 Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular des Verkäufers, gibt er sein Angebot wie folgt ab:

5.1.1 Auf der Warenangebotsseite des Verkäufers klickt der Kunde im ersten Schritt auf den Button „In Warenkorb“. Es öffnet sich dann eine neue Seite, die den Inhalt des Warenkorbs anzeigt.

5.1.2 Nun klickt der Kunde direkt oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat im zweiten Schritt auf den Button „zur Kasse“. War der Kunde noch nicht registriert und eingeloggt, öffnet sich eine neue Seite. Auf dieser muss der Kunde sich in einem Zwischenschritt entweder neu registrieren und ein Kundenkonto eröffnen, sich für eine Gastbestellung registrieren oder sich anmelden, wenn er bereits als Kunde registriert ist. Ist er bereits als Kunde registriert, füllt er die Felder „Ihre E-Mail Adresse“ und „Ihr Passwort“ aus und klickt anschließend auf den Button „Anmelden“. Ist er noch nicht als Kunde registriert, klickt er auf den Button „Jetzt registrieren“. Dann wählt er durch Anklicken aus, ob er ein Kundenkonto eröffnen oder nur eine Gastbestellung durchführen möchte. Anschließend füllt er das Formular aus und klickt auf den Button „Weiter“. Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Rechnungsadresse und die Lieferadresse anzeigt und die Möglichkeit einräumt, die Adressen zu bearbeiten oder weitere Adressen hinzuzufügen.

5.1.3 Nun klickt der Kunde direkt oder nach dem Bearbeiten oder Hinzufügen von Adressen, im dritten Schritt auf den Button „Weiter“.

5.1.4 Es öffnet sich eine neue Seite, auf dieser kann der Kunde im vierten Schritt die von ihm gewünschte Zahlungsart und Versandmethode  durch Anklicken auswählen.

5.1.5 Im fünften Schritt klickt der Kunde auf den Button „Weiter“. Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Angaben der Bestellung zusammenfasst.

5.1.6 Im sechsten Schritt setzt der Kunde durch einen Mausklick ein Häkchen bei „Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätige folgende Widerrufsbelehrung gelesen zu haben“ und eventuellen sonstigen Bedingungen, die produktabhängig sein können.

5.1.7 Im siebten Schritt klickt der Kunde auf „Zahlungspflichtig Bestellen“.

5.2 Die Annahme durch den Verkäufer erfolgt nach Maßgabe der Ziffer A. 2.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

6 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden.

7 Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

8 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht die deutsche und englische Sprache zur Verfügung. Die Übersetzungen in englischer Sprache ist jedoch nur zur Vereinfachung für ausländische Kunden gedacht. Informationen auf Englisch sind nicht verbindlich, müssen nicht auf dem aktuellen Stand sein und haben keine rechtsverbindliche Wirkung.